DPD (Schweiz) AG

Um ein optimales Distributionsnetzwerk für die Schweiz zu konzipieren, wurde anhand der Sendungsdaten eine Simulation für die Standorte der Depots und Hubs mit verschiedenen Szenarien durchgeführt.

Kundenprofil

Die DPD-Landesorganisation Schweiz wurde 1993 gegründet. Heute ist die DPD (Schweiz) AG Teil der DPDgroup und gehört somit zur GeoPost einer Tochter der französchen Le Group La Poste. In der Schweiz ist DPD heute der grösste private Paketdienstleister. Nachdem DPD als reiner B2B-Anbieter gestartet ist, hat sich die Gruppe auch auf das wachsende B2C-Geschäft ausgerichtet. In der Schweiz wird die flächendeckende Paketzustellung mittels 11 Depots sichergestellt, wobei 3 Depots als nationale Verteilzentern agieren (Buchs ZH, Möhlin AG und Bern BE). Wachstum und die strategische Ausrichtung sowohl B2B- als auch B2C-Paketvolumen zu verarbeiten erforderte eine intensive Überprüfung des aktuellen Netzwerks. Im Fokus stand insbesondere das Verteilzentrum Bern, wo auf Grund einer Zonenneuplanung sowie unbefriedigender Platzverhältnisse mittelfristig ein neues Depot installiert werden muss.

Gelöste Aufgaben

  • Simulation von Szenarien für ein optimales Distributionsnetzwerk in der Schweiz
  • Berechnung des „Center of Gravity“ für die Schweiz
  • Simulation des Standortes Depot Bern
  • Standortsuche im Raum Bern und Eingrenzung auf zwei mögliche Orte mit einem klaren Favoriten in Stadtnähe
  • Definition des Grobkonzeptes für das Depot Bern am favorisierten Standort

Erzielter Nutzen

  • Klares, optimales Netzwerk Schweiz mit einem Zentralhub
  • Eingrenzung der Standortoptionen im Raum Bern
  • Detailliertes Konzept für das Depot Bern (in Zusammenarbeit mit einem Architekturbüro/Investor)
  • Entscheidungsreife Unterlagen für die Detailplanung

Ansprechpartner für diese Referenz

Thomas Spiess

Tel.: 
+41 44 786 33 11
Senior Consultant Thomas Spiess