A. Tschümperlin AG

Im Rahmen des Business-Prozess-Reengineerings sollte ein kreatives neues Soll-Modell erarbeitet werden, um eine effizientere Auftragsabwicklung zu gewährleisten. Das Soll-Modell sollte mit einer entsprechenden Konfiguration im ERP-System abgebildet und soweit möglich mit den Standard-Funktionalitäten abgedeckt werden.

Kundenprofil

Die A. Tschümperlin AG ist ein Schweizer Familienunternehmen, das in der dritten Generation von Carla Tschümperlin geführt wird. In seinem umfassenden Lagersortiment finden sich ca. 4500 funktionale und ästhetische Produkte aus Beton und Naturstein für den Hoch- und Tiefbau sowie die Gartengestaltung. Für individuelle Kundenwünsche bezüglich Betonelementen steht ein Elementbau-Team zur Verfügung, das Ideen nach Plan umsetzt. Die Firma beschäftigt 160 Mitarbeitende an acht Standorten, darunter zwei Produktionsstandorte und zwei Showrooms.

Gelöste Aufgaben

  • Erstellen eines Drehbuches mit detaillierter Workshop-Agenda
  • Vorbereitung der Unterlagen und Bereitstellung des Materials für den Workshop mit LEGO-Methode
  • Durchführung des 3-tägigen Workshops: Moderation und kritische Aussensicht
  • Workshop-Dokumentation und Erstellung des Workshop-Protokolls

Erzielter Nutzen

  • Darstellung der Ist-Prozesse der gesamten Auftragsabwicklung
  • Interaktive Erstellung des Soll-Prozessmodells durch Modellierung mit LEGO
  • Basis für die Diskussion mit dem Software-Implementierungspartner über die Anforderungen an das ERP-System
  • Gemeinsames Modell und Verständnis aller beteiligten Abteilungen
  • Motivation der Projektmitarbeiter für die Umsetzung der neuen Soll-Lösung

Ansprechpartner für diese Referenz

Thomas Spiess

Tel.: 
+41 44 786 33 11
Senior Consultant Thomas Spiess