Airex Composite Structures

Im Zuge des Wachstums der 3A Composites (3AC) wurde die SC-Organisation den neuen Anforderungen angepasst. Mit der Überprüfung der Lieferantenbasis und differenzierten Beschaffungsstrategien wurden die Voraussetzungen für Einsparungen geschaffen.

Kundenprofil

Die Airex Composite Structures ist Teil der 3A Composites (3AC), der Hauptgeschäftseinheit, welche zu Schweiter Technologies gehört. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 4‘650 Mitarbeitende an 21 Standorten auf vier Kontinenten. Das Headquarter befindet sich in Horgen, Schweiz (Umsatz: CHF 955 Mio.)

Im Laufe der über sechzigjährigen Firmengeschichte wurde eine führende Position in den Kernmärkten für strukturelle und funktionsintegrierte Composite-Systeme erzielt. Die Kunden werden vor allem mit Systemlösungen für nachhaltige und komfortable Mobilität – heute und in Zukunft – unterstützt.

Gelöste Aufgaben

  • Aufbau der neuen SC-Organisation mit konsequentem Kategoriemanagement und den entsprechenden Lead Buyern
  • Umsetzen einer Dual Sourcingstrategie für strategische Produktgruppen
  • Aufbau eines Beschaffungsportfolios mit differenzierten Supply-Strategien
  • Einführen des Supplier Relationship Managements
  • Überprüfen der Lieferantenbasis mit der notwendigen Markttransparenz
  • Abschluss von Rahmenvereinbarungen, um die Volumen zu bündeln

Erzielter Nutzen

  • Sourcingeinsparungen durch konsequentes TCO innert 12 Monaten von 8.5% auf dem beeinflussbaren Sourcingmaterial
  • Reduktion und Strukturierung der Lieferantenbasis
  • Aufbau und Umsetzung des Contractmanagements für Rahmenvereinbarungen
  • Einführung eines S&OP-Prozesses mit Supply Chain Forecast
  • Einführung und Etablieren der neuen SC-Organisation mit Prozessen und AKV

Ansprechpartner für diese Referenz

René Ballmer

Tel.: 
+41 44 786 33 11