ARA Rhein AG

Der Auftrag bestand darin, folgende Probleme zu lösen. Die Mitarbeitenden haben das Bedürfnis, genauer über die anlagenspezifischen Aktivitäten, schichtübergreifende Ereignisse und projektspezifische Informationen informiert zu sein. Die Informationen sind im System vorhanden, aber die Kommunikation ist nicht strukturiert genug, um die gewünschten Informationen zu vermitteln.

Kundenprofil

Mit einem 30-köpfigen Team sorgt die ARA Rhein AG dafür, dass die Abwässer aus den Industrien der Schweizerhalle und Pratteln sowie den umliegenden Kommunen gereinigt und wieder dem natürlichen Kreislauf zugeführt werden können. Der dabei entstehende Schlamm wird in der eigenen Schlammverbrennungsanlage nachhaltig entsorgt und stofflich wie auch energetisch verwertet. Mit modernen und gut unterhaltenen Anlagen im Werk in Pratteln werden jährlich rund 6 Milliarden Liter Wasser gereinigt. Somit trägt die ARA Rhein AG einen erheblichen Beitrag dazu bei, dass der Rhein weiterhin ein wertvoller Lebens- und Erholungsraum bleibt.

Gelöste Aufgaben

  • Der Informationsfluss zwischen den Abteilungen und der Führungsebene ist strukturiert und durchgängig
  • Die Zusammenarbeit zwischen Betrieb, Werkstatt und den Projektteams ist strukturierter und effizienter gestaltet
  • Die Regelkommunikation führt zu verbesserter Abstimmung zwischen den Schichten und Abteilungen
  • Effektive und nachhaltige Problemlösung wird betrieben
  • Weniger Meetings

Erzielter Nutzen

  • Reduktion der bilateralen Abstimmungssitzungen um 50%
  • Anzahl der nachhaltig gelösten Probleme um 100% gesteigert
  • Reduktion der unsicheren Zustände um 50%
  • Steigerung der Termintreue von Wartungen um 20%
  • Reduktion nicht mehr benötigter Touren und Prozesse um 20%