Beschaffungsstrategie: unternehmerische Ziele für die Beschaffung setzen

In vielen Unternehmen wird heute mehr als 60%–80% der Wertschöpfung zugekauft. Die strategische Bedeutung der Beschaffung und deren Relevanz zum Unternehmenserfolg ist extrem hoch. Die Anforderungen und Erwartungen an die Beschaffung ergeben sich direkt aus der Unternehmens- und Eigenfertigungsstrategie. Welche Fähigkeiten und Kompetenzen sollen in welchen Märkten zugekauft werden? Welcher Anteil der Wertschöpfung soll im Unternehmen gehalten werden? Wie gehen wir mit Innovation und Technologie um? In welchen Märkten ist man aktiv?

Ansprechpartner zu dieser Publikation

René Ballmer

Tel.: 
+41 44 786 33 11

Markus Götz

Tel.: 
+41 44 786 33 11

Jürg Hodel

Tel.: 
+41 44 786 33 11