Landis+Gyr AG

Der Auftrag bestand darin, einen auf die Geschäfts- und Kundenbedürfnisse ausgerichteten Planungsprozess zu etablieren. Es galt ein optimiertes Planungsmodell für die Bewirtschaftung von kritischen Komponenten zu realisieren. Darüber hinaus sollte das bestmögliche Informatik-Planungswerkzeug inklusive Reporting- und Controlling-Funktionalitäten evaluiert und entwickelt werden.

Kundenprofil

Landis+Gyr gilt als weltweit führender Anbieter von Stromzählersystemen. Insbesondere im Bereich des Advanced Metering Management (AMM) konnte sich das Unternehmen mit seinen intelligenten Zählern, den «Smart Meters», etablieren. Landis+Gyr unterhält Niederlassungen in 30 Ländern auf fünf Kontinenten und bietet das umfangreichste Angebot an Produkten und Lösungen in der gesamten Branche.

Gelöste Aufgaben

  • Es wurden differenzierte Planungsprozesse über alle Produktsegmente
    eingeführt, ausgerichtet auf Standard- und Projektgeschäft.
  • Eine neue Logik wurde eingesetzt, bei der die verschiedenen Produkte
    basierend auf den kritischen Komponenten zu Planungsgruppen zusammengefasst worden sind.
  • Verbrauchsprognosen wurden für den Abgleich mit Budget, Kundenaufträgen und Verbräuchen etabliert.
  • Schlüssellieferanten abgestimmt auf die unterschiedliche Beschaffungsplanung für AX- und CZ-Komponenten wurden integriert.
  • Ein prozessorientiertes, internetbasiertes Planungsinstrument wurde eingeführt.

Erzielter Nutzen

  • Es konnte eine Zeitersparnis von 50% zwischen Planungsinput und Verfügbarkeit an den Produktionsstandorten erzielt werden.
  • Es wurde eine markante Steigerung der Daten- und Informationsqualität für alle Stakeholder erreicht.
  • Es wurde eine sehr hohe Anpassungsflexibiliät erreicht, es bestehen sehr gute Controlling-Möglichkeiten.

Ansprechpartner für diese Referenz

Jürg Zangerl

Tel.: 
+41 44 786 33 11