Rückblick zum virtuellen Frühstückstalk Food vom 28. April 2020

28 April, 2020
Online Session

Am 28. April 2020 hat unser virtueller Frühstückstalk Food stattgefunden, bei dem wir uns mit dem Thema «Krisenmanagement in der Food-Logistik» auseinandergesetzt haben. Es war uns eine Freude, Herrn Lucas Zeugin, Consultant, Staufen.Inova, Herrn Frank Müller, Senior Advisor, Staufen.Inova, und Thomas Wirth, CEO von Fresh & Frozen Food als Referenten dabei gehabt zu haben.

Erfahren Sie mehr in unserem E-Paper.

Speakers

Lucas Zeugin
Consultant, Staufen.Inova

Sicherstellen der Lieferfähigkeit in Krisensituationen

  • Unterbrechung globaler Lieferketten und deren Auswirkung
  • Umgang mit aktuellen Herausforderungen
  • Mögliche Hilfestellung in Krisensituationen

Krisensituationen erinnern uns daran, dass das Supply-Chain-Netzwerk der Lebensmittelindustrie von fundamentaler Bedeutung für unsere Gesellschaft ist. Speziell herausfordernd sind dabei die instabile Marktnachfrage und die damit verbundene Planungsunsicherheit. Unternehmen sind mit Produktionsschwankungen oder -ausfällen und Unterbrechungen globaler Lieferketten konfrontiert. Jedes Szenario muss mit spezifischen Massnahmen adressiert werden, um erfolgreich in der Krise bestehen zu können.

Frank Müller
Senior Advisor, Staufen.Inova

Mit momentanen Herausforderungen der internationalen Food-Logistik umgehen

  • Transportmodi und Wege
  • Grenzüberschreitender Verkehr
  • Handlungsoptionen/Alternativen

Lieferketten hatten schon immer Unterbrüche; oftmals begründet durch Grenzen, Herstellerprobleme oder Fehlinformationen in der Lieferkette. Bei Konsumgütern führt dies in normalen Zeiten zu Absatzreduktionen, bei Industrieprodukten kann das Produktionsausfälle bedeuten und in der Projektlogistik explodiert der Schaden oft in Millionenhöhe pro Tag. In Corona-Zeiten führt dies jedoch in vielen Branchen schlichtweg zur Katastrophe. Insbesondere die Flexibilität der Transportmodi, der Transportwege und das spontane Reagieren können hier in einigen Fällen Abhilfe schaffen.

Thomas Wirth
CEO, FFF Fresh & Frozen Food AG

Einblicke in die aktuellen Herausforderungen der Schweizer Food-Logistik

  • Einführung FFF Fresh & Frozen Food AG
  • Herausforderungen der Corona-Krise an die Supply Chain
  • Lösungsansätze und Lehren für die Zukunft

Die Corona-Krise stellt den Schweizer Lebensmittelmarkt vor erhebliche Herausforderungen. Noch nie haben sich die Absatz- und Beschaffungsmärkte in so kurzer Zeit so radikal verändert. Etablierte Abläufe und Lieferketten wurden über Nacht in Frage gestellt. Am Beispiel der FFF Fresh & Frozen Food AG, einem Spezialisten für die Beschaffung, den Verkauf, die Verpackung und die Verteilung gekühlter Lebensmittel haben wir erfahren, mit welchen Herausforderungen ein Food-Grosshändler und Logistiker in der jetzigen Situation konfrontiert ist und wie er darauf reagiert.